#MemberMonday: Sina Hauser

Consultant 18

Bachelor Betriebswirtschaftslehre

#MemberMonday: Sina Hauser

Consultant 18

Bachelor Betriebswirtschaftslehre

Weswegen würdest du anderen Studenten Student Impact empfehlen?

Ich würde Student Impact jedem weiter­emp­fehlen, weil dieser Verein auf fach­li­cher aber auch persön­li­cher Ebene unglaub­lich viel zu bieten hat. Dieses Semester ist mein erstes bei Student Impact und ich bin immer wieder beein­druckt, was für ein hoher Grad an Professionalität hier herrscht: Interne Schulungen, die Workshops mit Unternehmensberatungen und das Know-How der Projektleiter und sons­tigen SI-Mitglieder fordern mich immer wieder aufs Neue heraus, bieten aber gleich­zeitig auch immer eine Anlaufstelle für jegliche Art von Anliegen. Nicht zuletzt bildet die Community das Fundament dieses Engagements. Ich würde Student Impact deshalb jedem empfehlen, der offen ist, Neues zu lernen, sich für dessen Interessen einsetzen und Teil eines coolen Teams werden möchte.

Wie kannst du dein erlerntes Wissen an der Uni in die Arbeit bei Student Impact einbringen?

Um ganz ehrlich zu sein, finde ich, dass mir mein BWL-Studium derzeit nur begrenzt bei der eigent­li­chen Projektarbeit weiter­hilft: Mit dem Studium an der HSG bringt man eine gewisse Herangehensweise an Probleme mit sich und besitzt sicher­lich eine gute Ausgangslage für die Projektarbeit bei SI. Naturgemäss vermit­telt mir das Studium die Grundlagen, welche bei SI in der Praxis ange­wandt und getestet werden. Gleichzeitig gewinne ich aber auch an Verständnis bei univer­si­tären Leistungen, weil unsere Projektarbeit eine weit detail­lier­tere Auseinandersetzung mit Problemen ermög­licht, als dies in Vorlesungen möglich ist.

Welchen Film muss man zwin­gend gesehen haben?

The Help“, weil auf eine humor­volle und doch berüh­rende Weise die Geschichte der Amerikanischen Bürgerrechtsbewegung der 60er Jahre geschil­dert wird. Ausserdem ist Viola Davis in ihrer Rolle einfach unschlagbar!

Was war dein schlimmster Job, den du jemals hattest und warum?

Meinen mühsamsten Job hatte ich während meines Zwischenjahres nach der Matura bei einer Bank. Während zwei Monaten schlug ich mich mit sehr repe­ti­tiven Aufgaben herum; Eigeninitiative war absolut fehl am Platz und von einem Lerneffekt war kaum die Rede. Die einzige Leidenschaft, welche ich dort entdeckte, war wohl dieje­nige für lange Kaffeepausen. So hat mich diese Zeit vor allem moti­viert, fokus­siert auf meine Ziele hin zu arbeiten und so in Zukunft hoffent­lich Arbeit zu finden, die mich heraus­for­dert und Spass macht.

Was wird dein nächstes Projekt nach Student Impact sein?

Hoffentlich ein eigenes.

#MemberMonday

Unsere #MemberMonday Reihe stellt regel­mässig Mitglieder von Student Impact vor. Was bedeutet es für sie ein Teil von Student Impact zu sein? Was sind ihre Vorstellungen, wie man die Welt besser hinter­lassen kann als man sie vorge­funden hat?

#BeTheChange

FÜR STUDENTEN

Student Impact – Management Consulting

Ein an der Universität St.Gallen akkre­di­tierter, nicht gewinn­ori­en­tierter Verein

Copyright © 2018 Student Impact