Die Global Shapers sind eine Initiative des World Economic Forums, orga­ni­siert in einem Netzwerk aus Standorten (Hubs), die über die ganze Welt verteilt sind. Die Mitglieder, junge, talen­tierte und hoch­mo­ti­vierte Leute aus allen Bereichen, die bereit sind, grosses Engagement zu zeigen und Verantwortung zu über­nehmen, sollen die Stimme der Jugend am World Economic Forum reprä­sen­tieren. Ihre Vision ist, durch lokale Projekte globale Fortschritte für die Gesellschaft als Ganzes zu errei­chen.

Der Zürich Hub der Global Shapers orga­ni­siert für 2016 ein inte­gra­tives Grossprojekt in Winterthur, das mit Hilfe des Mediums Kunst die poli­ti­sche Thematik der Migration neu aufgreifen und aus verschie­denen Blickwinkel betrachten und disku­tieren will. Dafür wird ein Grossteil des Werkes von Nikolaus Gyzis, im gewissen Sinne einem Nationalkünstler des modernen Griechenlands, für den der Themenbereich Migration sowohl in seinen Werken als auch in seiner Biographie eine zentrale Rolle spielte, nach Winterthur gebracht. Die Ausstellung, die über 4 Monate statt­finden wird, soll mit einer Vielzahl von Vorträgen, Workshops, Konzerten, Paneldiskussionen und anderen Events ange­rei­chert werden. Student Impact unter­stützte die Organisatoren beim Erstellen eines ange­mes­senen Sponsoring-Konzeptes und beim Ausarbeiten einer passenden Marketingstrategie.

Frühlingssemester 2015

www.globalshapers.org