Als welt­weit grösster Entwickler für Klimaschutzprojekte bietet die South Pole Group an 12 inter­na­tio­nalen Standorten Beratungsdienstleistungen und Projekte für Unternehmen an, um die globalen CO2-Emissionen zu redu­zieren. Zu diesen gehören unter anderem Projekte zur Förderung erneu­er­barer Energien und Aufforstungsprojekte. Zusätzlich möchte South Pole als Erweiterung ihrer Wertschöpfungskette Klimalabels anbieten, welche ein nach­hal­tiges Engagement der Unternehmen kommu­ni­zieren sollen.

Student Impact wurde beauf­tragt, aufbauend auf den bestehenden Labels eine struk­tu­rierte Label-Strategie zu entwi­ckeln. Zu diesem Zweck wurde im Anschluss an die interne und externe Analyse ein Geschäftsmodell sowie eine entspre­chende Einführungsstrategie für die Labels erar­beitet.

Frühlingssemester 2015

www.thesouthpolegroup.com