Valendas Impuls

Die Bildung der Stiftung wurde im Jahr 2007 vom Verein „Valendas Impuls“ veran­lasst. Dieser enga­giert sich seit seiner Gründung im September 2004 für die nach­hal­tige Entwicklung des kleinen von Abwanderung bedrohten Bündner Bergdorfes Valendas, das einzig­artig ist mit seinem intakt erhal­tenen Ortsbild und seiner attrak­tiven Lage im Herzen der Rheinschlucht, die als Natur-, Landschafts-, Wander- und Kanuparadies bekannt ist. Seit 2007 setzt die Stiftung gezielt Impulse, um zur Erhaltung und Nutzung von schützens- und erhal­tens­werten Bauten und Freiräumen in Valendas (Gemeinde Safiental) und damit zur Wahrung und Mehrung des kultu­rellen, gesell­schaft­li­chen und wirt­schaft­li­chen Wohlergehens von Valendas und seiner Bevölkerung beizu­tragen.

Das erste und grösste Projekt der Stiftung zielte auf die Instandstellung und Wiederbelebung des soge­nannten ‚Engihuus’ ab, das zentral am histo­ri­schen Dorfplatz mit Europas grösstem Holzbrunnen liegt. Die Gemeinde schenkte im Jahr 2009 das bald 500-jährige Haus der Stiftung mit der Auflage, darin ein Dorfrestaurant und einen mittel­grossen Gemeindesaal einzu­richten und zu betreiben. Projekt-Ziel war es, das Gasthaus zum Treffpunkt für Bevölkerung und Gäste aus nah und fern um- und auszu­bauen und das bestehende, nicht mehr zeit­ge­mässe Kleingasthaus abzu­lösen. Mit dem 2013/14 durch Architekt Caminada wunder­schön und funk­tional gestal­teten bald 500-jährigen Engihuus erhielt Valendas einen einzig­ar­tigen neuen Lebensmittelpunkt.

Weitere erfolg­reiche Projekte wurden mit dem „faszi­na­tur­Raum“, welcher Besuchern die einzig­ar­tige Landschaft rund um Valendas näher­bringt, den Projekten „Kultur am Brunnen“ und „Architektur am Brunner“ für die kultu­relle Dorfbelebung, sowie der Sanierung des alten Schulhauses, welches an promi­nenter Stelle zum Erhalt des histo­ri­schen Dorfbildes beiträgt, reali­siert.

Im Rahmen des zehn­jäh­rigen Bestehens macht sich die Stiftung Valendas Impuls Gedanken über die Zukunft der Stiftungsarbeit. Dabei unter­stützt Student Impact die die Stiftung bei Entwicklung von mögli­chen stra­te­gi­schen Zukunftsszenarien und der konkreten Umsetzungsplanung eines Szenarios und kann so einen wert­vollen Beitrag für die Entwicklung der Stiftung, Valendas und der Region Safiental leisten.

 

Valendas Impuls & Student Impact

Student Impact unter­stützt die die Stiftung Valendas Impuls bei Entwicklung von stra­te­gi­schen Zukunftsszenarien und der konkreten Umsetzungsplanung eines Szenarios. Zu Beginn werden hierbei stra­te­gi­sche Szenarien zur Weiterentwicklung der Stiftung Valendas entworfen. Hierbei wird die bestehende Ist-Situation der Stiftung, anhand von internen und externen Faktoren, analy­siert. Aus diesen Ergebnissen werden daraufhin mögliche stra­te­gi­sche Zukunftsszenarien erar­beitet. Gemeinsam mit der Stiftung Valendas Impuls wird eines der Zukunftsszenarien ausge­wählt. Basierend auf der Entscheidung wird der Soll-Zustand für die Stiftung Valendas Impuls entwi­ckelt. In der letzten Projektphase wird dann eine Operationalisierungs-Anleitung zur konkreten Umsetzung des beschlos­senen Zukunftsszenarios ausge­ar­beitet. Dies soll Valendas Impuls helfen ausge­ar­bei­tete Möglichkeiten und Ziele optimal umzu­setzen und einen lang­fris­tigen, nach­hal­tigen Impact zu hinter­lassen.

 

Frühlingssemester 2017

www.valendasimpuls.ch

FOR STUDENTS

Student Impact – Management Consulting

A non-profit oriented asso­cia­tion at the University of St.Gallen (HSG).

Copyright © 2018 Student Impact